parallax background

Wir sind Dreißig

Hannes Sternkiker beim Vortrag "Kolonialismus in Mecklenburg"
Stories 35: Kolonialismus in Mecklenburg
27. Februar 2019
  1. Wir sind Dreißig (Hörprobe) Thomas Kalweit 1:12

Die große 3

Diese Vorstellung macht vielen Mittzwanzigern Angst, denn spätestens jetzt beginnt der sprichwörtliche Ernst des Lebens. Wer 1990 geboren ist, wird 2020 dreißig Jahre alt. Gleichzeitig lässt sich aber auch sagen: Wer 1990 geboren ist, hat keinerlei eigene Erfahrungen mit dem geteilten Deutschland gemacht. Nachdem die Mauer bereits ein Jahr zuvor fiel, wurde es zum 3. Oktober 1990 offiziell: die DDR trat der BRD bei. Aus Ost und West wurde ein vereintes Deutschland. Dieses Doppel-Jubiläum ist meiner Meinung nach ein guter Zeitpunkt, um ins Gespräch zu kommen – über eine Generation, über ein Land, über Ideale und über die Zukunft.

In jeder Folge „Wir sind Dreißig“ möchte ich einen Gast interviewen, der wie ich 1990 geboren ist. Es sollen Menschen sein, die z. B. in der Öffentlichkeit stehen, in der Politik tätig sind oder auf eine andere Weise interessante Standpunkte vertreten. Je nach Beruf oder Passion werden wir über verschiedene Themen diskutieren: die Deutsche Wiedervereinigung, das Spannungsfeld zwischen Heimat und Fernweh, die Generation Y, die Frage nach sozialer Gerechtigkeit, das Erwachsenwerden und die Zukunft. Untermauert werden soll das Gespräch durch Forschungsergebnisse aus der Soziologie und aus anderen Wissenschaften. Der große Wurf wäre, ein Abbild einer Generation zu schaffen, die gemeinsam mit dem geeinten Deutschland einen runden Geburtstag feiert und eine Antwort auf die Frage zu finden, wie diese Generation die nächsten 30 Jahre gestalten will.

Originals gesucht

Im Februar riefen der Streaming-Anbieter Deezer und die Netzkonferenz re:publica zu einem Podcast-Ideenwettbewerb auf. Über 200 Konzepte sind eingangen aus denen eine Jury die besten Fünf herausfiltern sollte. Meine Idee »Wir sind Dreißig« hat es auf diese Shortlist geschafft. Dem Sieger winkt nicht nur ein Preisgeld von 5.000,00 €, sondern auch die Produktion und Distribution des Podcasts auf Deezer. Gekürt wird die beste Idee über ein Online-Voting. Wenn ich euch überzeugen konnte, würde ich mich freuen, wenn ihr unter originalsgesucht.de für mich abstimmt. Ich freue mich darauf, meiner Generation auf den Zahn zu fühlen!