Der Ort

Das Ostseebad Ahrenshoop ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsziel für Erholungssuchende und Kreative. Als ehemalige Künstlerkolonie, Grenzort zwischen Mecklenburg und Pommern sowie Kulturbund-Standort in der DDR hat das Dorf viele Geschichten zu erzählen. Als ich mit dem Projekt anfing, war mir das zwar oberflächlich bekannt, aber ein wirkliches Bewusstsein für meine Heimat hatte ich nicht. Meine komplette Kindheit habe ich in Ahrenshoop verbracht, bevor ich nach dem Schulabschluss in die Ferne zog. Doch die Anziehungskraft der Ostsee, der herben und zugleich wunderschönen Natur sowie die Ruhe und Geborgenheit ließen mich oft das zurückkehren. Im Gespräch mit den Einheimischen oder beim Besuch der Museen und Galerien erfuhr ich immer wieder etwas Neues über Ahrenshoop. In mir wuchs der Wunsch mehr über meinen Heimatort in Erfahrung zu bringen. Daraus entstand die Idee des Audioguide Ahrenshoop. Während meiner anfänglichen Recherche stellte ich fest, dass die Geschichten und Anekdoten der Menschen aus den verschiedenen Epochen mich am stärksten interessierten. Ich sah meine Heimat in einem neuen Licht.

Entstanden sind 18 Geschichten aus den Kategorien Kunst, Geschichte, Gesellschaft und Natur, die ein vielseitiges Bild von Ahrenshoop zeichnen: Begleiten Sie den Pommernherzog Bogislav VI. in seinem Kampf gegen die Handelsvormacht der Hanse. Erfahren Sie vom Chronisten C. J. F. Peters über die Ausmaße der gewaltigen Sturmflut im Jahr 1872 oder lauschen Sie den Kindheitserinnerungen der Heimatschriftstellerin Käthe Miethe an die unbeschwerte Zeit der jungen Künstlerkolonie. Im folgenden Hörbeispiel erzählt Paul Müller-Kaempff, wie er das einsame Fischerdorf Ahrenshoop entdeckte und in den darauffolgenden Jahren zusammen mit seinen Malerkollegen und -kolleginnen dort eine Künstlerkolonie gründete.

Entstehung

Von Anfang an wollte ich die Geschichten in Form eines Audioguides erzählen. Die Idee, den Ort nach eigener Route und in individuellem Tempo zu erkunden, passt perfekt zum Charme von Ahrenshoop. Diesem Credo folgend, habe ich jeden Text so konzipiert, dass er in sich abgeschlossen ist und kein Vorwissen benötigt. Ob man nun alle Stationen hintereinander besucht oder jeden Urlaubstag auf dem Weg zwischen Ferienwohnung und Strand einen Abstecher in die Geschichte macht, steht einem vollkommen frei. Da jede Geschichte mit einem Panorama-Foto der jeweiligen Umgebung untermalt ist, können Sie sich mit dem Audioguide Ahrenshoop vorab über Ihren Urlaubsort informieren oder von Zuhause aus den schönen Tagen nachsinnen.

Bei der Vertonung der Inhalte war es mir besonders wichtig die passenden Stimmen zu finden. Neben einem Erzähler und einer Erzählerin hat jede der dreizehn auftretenden Figuren seine eigene Stimme bekommen. Natürlich kann ich nicht dafür garantieren, dass die Klangfarben der Sprecher*innen mit ihren realen Vorbildern übereinstimmen, aber ich denke, dass die Texte dadurch lebendiger wirken und ihre Zuhörer tiefer in die Geschichte eintauchen lassen.

Höchste Priorität bei der Entwicklung hatte die Qualität der Inhalte, aber dicht darauf folgte der Komfort des Nutzers. Verpackt in einer App, haben Sie jederzeit – unabhängig von einer Internet-Anbindung – Zugriff auf alle Geschichten. Auf der Karte können Sie sich schnell orientieren und einfach zum Ziel finden. Unterstützt werden Sie durch die integrierte GPS-Standortlokalisation. Der Audioguide Ahrenshoop wird für die Betriebssysteme Android und iOS veröffentlicht.

Um die Kosten für die Entwicklung und Umsetzung wieder einzunehmen sowie zukünftige Projekte abzusichern, biete ich die App für 5,49 € im AppStore sowie bei GooglePlay an. Dafür bekommen Sie achtzehn interessante Texte zur Geschichte Ahrenshoops mit einer Gesamtspielzeit von 60 Minuten, die Sie sooft hören können, wie Sie möchten. Wenn Sie alle Stationen des Audioguide Ahrenshoop hintereinander vor Ort besuchen wollen, benötigen Sie zwischen drei und vier Stunden zu Fuß. Mit einer Mittagspause und einem Besuch im Kunstkaten (oder einer der vielen anderen Sehenswürdigkeiten in Ahrenshoop) lässt sich leicht ein Tagesausflug füllen.
 
 

Zukunftsaussichten

Über 20 Personen haben bei der Entstehung des Audioguide Ahrenshoop in ganz unterschiedlichen Rollen mitgewirkt. Ich bin sehr dankbar, dass ich so viele hilfsbereite Menschen kennenlernen durfte und nur wenige Steine aus dem Weg rollen musste, um mein Ziel zu erreichen.

Für die Zukunft plane ich die Inhalte des Audioguide Ahrenshoop zu erweitern. Insbesondere die Themen "Musik" und "Film" sind in der jetzigen Version zu kurz gekommen, denn schließlich war der Ort nicht nur bei den Malern beliebt, sondern zog auch viele Musiker und Filmschaffende an.

Beteiligte Personen

NameAufgabeKontakt

Andreas Geitmann

Programmierer

simutron.de

Andreas Sparberg

Sprecher (Erzähler)

sparberg.de

Bettina Berg

Gerhard-Marcks-Haus Bremen

 

Christoph Gottschalch

Sprecher (F. Dross, Text 15)

christophgottschalch.de

Danny Arndt

Grafiker

 

Désirée Holzerland

Lektorin

 

Felix Hamann

Idee, Grafiker

 

Florian Walter

Sprecher (A. v. Wehrs, Text 9)

florian-walter.com

Gabriele Kalweit

Sprecherin (Redner 2, Text 7)

 

Georg Haufler

Sprecher (P. M.-Kaempff, Text 1)

 

Hannes Sternkieker

Sprecher (Redakteur, Text 7)

 

Hans-G. Pawelcik

Verlag Atelier im Bauernhaus

 

NameAufgabeKontakt

Jenny Burmeister

Grafikerin

 

Martin Wehrmann

Sprecher (Bürgermeister, Text 10)

wehrmann-broadcasting.de

Moritz Brendel

Sprecher (G. Marcks, Text 14)

moritzbrendel.de

Peter Grützmann

Tontechniker

petemusik.de

Robert Rausch

Sprecher (W. Girnus, Text 4)

robert-rausch.de

Roland Völcker

Kurverwaltung Ahrenshoop

 

Sandra-Uma Schmitz

Sprecherin (K. Miethe, Text 16)

 

Stefan Kalweit

Sprecher (C. J. F. Peters, Text 13)

 

Stella Peters

Sprecherin (Erzählerin)

stellapeters.de

Stephanie Oertel

Germanisches Nationalmuseum

 

Wolf-Peter Arand

Autor & Sprecher (Text 6)

wolf-peterarand.blogspot.com

Wolfgang Kalweit

Sprecher (Redner 1, Text 7)